Hauptinhalt
  • Foto: Franic
Tricking
verantwortlich:

Tricking ist eine sehr junge Sportart, die im Grunde eine Mischung aus Kampfkunst und Akrobatik ist. Sie entstand in den 1990er Jahren in den USA und hat ihre Wurzeln in vielen verschiedenen Sportarten, unter anderem Karate, Taekwondo, Capoeira, aber auch Sportarten wie Breakdance, Bodenturnen und Tumbling.
Die Bewegungen lassen sich dabei grob in drei Kategorien einteilen: Flips (Salti/Überschläge), Twists (Schrauben) und Kicks (Tritte). Der Reiz dieser Sportart liegt vor allem in der Kombination der Techniken, einer sogenannten „Combo“. Durch die Vielfalt der „Tricks“, deren Variationen, sowie der Möglichkeit der Individualität, besteht eine nahezu unendliche Zahl an möglichen Kombinationen.
So gehen zum Beispiel gesprungene Fußtritte nahtlos in Schrauben über, aus denen dann Salti gesprungen werden, was ein furioses Gesamtbild eines vermeintlich unmöglichen Bewegungsablaufes ergibt.
Der Kurs soll Einblicke in die Tricking Szene geben, das nötige Körpergefühl, sowie Koordination schulen und grundlegende Bewegungen beim Tricking vermitteln, aus denen schwierigere Elemente entwickelt werden können. Erfahrungen im Bereich Turnen oder Kampfsport sind zwar von Vorteil, aber keineswegs Voraussetzung.
Der Kurs richtet sich in erster Linie an AnfängerInnen. Fortgeschrittene sind jedoch ebenfalls sehr willkommen.

Entgelte: Studierende / Bedienstete

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
1017Mo21:00-22:30THS15.04.-15.07.Roy Milton Paredes Caracholi, Florian Hofmann
30/ 40 €
30 EUR
für Studierende

40 EUR
für Beschäftigte
abgelaufen