Hauptinhalt
  • Foto: Franic
Debattieren
verantwortlich:

Wortsport, für gewöhnlich auch Debattieren genannt, ist das kompetitive Argumentieren unter sportlichen Gesichtspunkten und damit vom Diskutieren oder „Herumphilosophieren“ abzugrenzen. Der Ablauf ist anderen Sportarten ähnlich:  Zwei Parteien, Regierung und Opposition, stehen sich in der Debatte gegenüber und streiten um den Sieg, ein festes Regelwerk legt hierbei die Spielregeln fest und bestimmt, wer wann wie lange reden darf und welche Rolle er zu erfüllen hat. So entwickeln sich zu unterschiedlichsten Themen aus den Bereichen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ernste, leidenschaftliche oder mitunter auch überaus witzige Wortgefechte – je nach Temperament des Redners und Strategie des Teams.  Beide Teams versuchen so, die Juroren zu überzeugen, die v.a. nach Qualität und Relevanz der Argumentation sowie nach Gesichtspunkten der Rhetorik und des Auftretens bewerten. Beim Debattieren werden eventuelle Redehemmungen wie von selbst abgebaut und durch ausführliches Feedback werden schnell Fortschritte beim freien Reden erreicht, sodass das nächste Referat oder Bewerbungsgespräch keine Hürde mehr darstellt. Dabei lernt man viele neue Leute kennen und jede Menge Spaß ist garantiert. Frei nach dem Motto Ciceros „Reden lernt man nur durch Reden“ sind somit interessierte Studierende aus allen Fachbereichen eingeladen, die Lust haben, sich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen und Freude am Erörtern im sportlichen Wettstreit haben.

Wann? Jeden Montag um 19 Uhr (Training) bzw. 20 Uhr (Debatte) und jeden Donnerstag auf Englisch um 19 Uhr (Training) und 20 Uhr (Debatte)
Wo? Montags:
Hörsaalgebäude, Raum +2/0110, donnerstags: 00/0080
Wer? Jeder
Anmeldung: Nicht nötig, einfach vorbei schauen!
Homepage: www.debattierclub-marburg.de
Kontakt: Vorstand@debattierclub-marburg.de